Publikationen

 

Technische Richtlinien

 

Für die Sicherstellung eines hohen Qualitätsstandards bei der Verfahrensdurchführung von HDD-Projekten wurde von Seiten des Verbandes bereits im Jahre 1995 eine Grundlagenrichtlinie erstellt, die in den Jahren 2000-2001 in der 2. Auflage und 2007-2009 in der 3. Auflage unter dem Titel „Informationen und Empfehlungen für Planung, Bau und Dokumentation von HDD-Projekten“ in drei Sprachen veröffentlicht wurde. Diese Richtlinie dient seither in der Branche als Grundlage bei der Planung, Ausführung und Dokumentation von HDD-Projekten.

 

In 2015 wurden in der 4. Auflage der Richtlinie wesentliche Elemente aus weiteren Veröffentlichungen integriert und zudem für die Erstellung der Pilotbohrung für den Regelfall erstmals Toleranzen festgelegt. Die Richtlinie ist in drei Sprachen erhältlich (deutsch, englisch, französisch).   

 

Qualitätsmanagement

 

Der Leitfaden "Qualitätsmanagment" gibt Empfehlungen für die Bereiche Planung, Bauausführung und Überwachung von HDD-Projekten und wurde unter besonderer Berücksichtigung baugrundspezifischer Aspekte zusammengestellt. Die getätigten Empfehlungen richten sich gleichermaßen an Auftraggeber (AG) und Auftragnehmer (AN) und sollen in Ergänzung zu der technischen Richtlinie angewendet werden.

 

Leistungsverzeichnis

 

Der Verband Güteschutz Horizontalbohrungen e.V. (DCA) hat ein Muster-Leistungsverzeichnis (Muster-LV) erstellt, das als Leitfaden zur eigenen Erstellung von Leistungsverzeichnissen dienen soll und als Vorschlag zu verstehen ist. Das Muster-LV erfasst die für eine HDD-Maßnahme erforderlichen Arbeiten bei Verwendung einer Geräte-Zugkraftklasse von > 40 t bzw. < 40 t.

Es werden modulare Textbausteine angeboten, die für eine Leistungsbeschreibung und damit einhergehende spätere Angebotsbewertung genutzt werden können. Bei der Auswahl ist besonderes Augenmerk auf die Vollständigkeit der erforderlichen Tätigkeiten zu legen. Die Auswahl der Positionen, mit denen in diesem Muster-LV gearbeitet werden soll, obliegt grundsätzlich der ausschreibenden Stelle.

Es wird zwischen Positionen unterschieden, die unbedingt im Zusammenhang mit der Ausschreibung einer HDD-Maßnahme bepreist werden sollten und Positionen, die projektabhängig in einem Leistungsverzeichnis aufgeführt werden können. Preise können je nach Bedarf mit Einheitspreisen oder Pauschalpreisen aufgestellt werden, Mengen können abhängig von den projektspezifischen Bedürfnissen geändert werden. Arbeiten, die nur von den örtlichen Verhältnissen abhängen, wie z.B. Aufbruch und Wiederherstellung von Geländebefestigungen, Spundwanddurchdringungen oder Wasserhaltung wurden in dieses Muster-LV nicht aufgenommen.

Im Rahmen einer Ausschreibung wird empfohlen, die HDD-Maßnahme in einem gesonderten Abschnitt/Titel/Gewerk zu beschreiben, um so eine Weitervergabe zu vereinfachen. Bei getrennter Vergabe der Gewerke Bohrarbeiten und Rohr- und Tiefbau ist eine detaillierte Festlegung der Schnittstellen mit Abgrenzung der Verantwortlichkeiten entweder in der Leistungsbeschreibung oder in einer Anlage zum Leistungsverzeichnis vorzunehmen.

Für die HDD-Maßnahme wird empfohlen, im Vorfeld ein umfassendes und aussagekräftiges Baugrundgutachten zu erstellen. Zu beachten sind dabei die Empfehlungen des DCA-Arbeitskreises „Baugrund“ und die Angaben in den Technischen Richtlinien des DCA.

 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Die Ausarbeitung des DCA, die den Titel „Empfehlungen zur Gestaltung der technischen und rechtlichen Vertragsgrundlagen bei HDD Projekten“ trägt, hat zum Ziel, weitgehende einheitliche Empfehlungen für die Ausgestaltung von Verträgen sowohl in technischer Hinsicht als auch zu rechtlichen Fragestellungen den im Bereich der HDD Industrie agierenden Partnern zur Verfügung zu stellen. Die vorliegenden Empfehlungen richten sich somit gleichermaßen an Auftraggeber (AG) und Auftragnehmer (AN) und bilden zusammen mit den technischen Richtlinien eine Richtschnur zur Ausgestaltung von Verträgen zur Abwicklung von HDD-Baumaßnahmen.

 

DCA-Newsletter

 

Der DCA-Newsletter, als Zeitschrift für DCA-Mitglieder konzipiert, dient, neben der Basisfunktion als Informationsquelle für Mitglieder über aktuelle Verbandsthemen, Veranstaltungen etc., in erster Linie als Forum für die Präsentation des eigenen Unternehmens innerhalb der Verbandes. An dieser Stelle besitzen besonders neue Mitglieder die Möglichkeit zu einer Kurzvorstellung im Newsletter. Diese Möglichkeit zur Präsentation des eigenen Unternehmens in der angesprochenen Form besteht selbstverständlich auch für jedes langjährige DCA-Mitglied. Neben diesem Angebot zur Firmendarstellung sind Beiträge aus dem gesamten Spektrum der HDD-Industrie, z.B. über interessante Bauvorhaben oder Neuerungen auf dem Zuliefersektor etc. jederzeit herzlich willkommen.

 

Redaktionsschluss für die halbjährlich erscheinende Ausgabe ist jeweils der 15.05. und der 15.11. eines Jahres. Wir bitten um Zusendung der Beiträge in englischer und deutscher Sprache auf Datenträger oder per E-Mail an unsere Geschäftsstelle.

 

 

 

 

 

 

Download Free Joomla Templates by vonfio.de